BiPi-Ausflug 2022

Anlässlich des 165. Geburtstages des Gründers der Pfadfinderbewegung und unseres – mittlerweile altbekannten – Freundes Sir Robert Baden-Powell Lord of Gilwell (kurz: BiPi) haben sich am 20. Februar 22 Guides und Späher zusammengefunden, um gemeinsam eine Reise nach Danubesea Island anzutreten. Doch bevor sie reif für die Insel waren, mussten sie zuerst noch ein paar grundlegende Pfadfinder-Fähigkeiten erlernen.
Leider waren die Lagerhandbücher, in denen alles wichtige drinsteht, nicht mehr ganz neu; die wichtigsten Seiten waren ausgerissen und wurden vom Winde durch halb Wien verweht. In drei traditionellen Patrullen (Raben, Stiere und Wolfen) machten sich unsere GuSp deshalb auf den Weg, um die verschwundenen Seiten wiederzufinden.
Ihr Weg führte sie durch ziegelige Gassen, zu alten Kirchen, prunkvollen Tempeln und nach Venedig (besser bekannt als “Brücken-Au” 😉). Immer fröhlich und unverzagt fuhren sie von einer Station zur nächsten, bis ihre Handbücher wieder vollständig waren. Bei den Stationen konnten sie ihre pfadfinderischen Fähigkeiten beim Mist sammeln, Halstuchknoten binden, Seilbrücke bauen, Laurentia singen und natürlich beim Klopapier-Tausch unter Beweis stellen.
Die große Herausforderung am Ende war es allerdings, den richtigen Pfad auf Danubesea Island zu finden. Nicht alle haben es auf Anhieb geschafft die Brücke über den Fluss zu nehmen; manche Wagemutige machten noch einen kurzen Abstecher über die Autobahn nach Kaisermühlen. Ob sie dort auch noch eine Seite des Buches gefunden haben…?
Schlussendlich haben es aber alle Guides und Späher auf die Insel geschafft und trafen vor Ort auf… BiPi persönlich 😱!! Nach einem lustigen Fahnenklau-Spiel (laut GuSp: “Ketchup the Fleck”) wurde BiPis Geburtstag gebührend mit einer Runde selbstverzierten Krapfenkunstwerken gefeiert; selbst nach fast 115 Jahren Pfadfindergründung war auch an diesem Tag BiPis Spirit mitten unter uns.


>> Hier gibt’s die Fotos <<